Theatermusik

Es begann mit „Die Nacht der Puppen“ im Jahr 1991. Der Regisseur einer freien Theatergruppe in Aachen suchte eine Musikerin für seine Inszenierung des Stückes von Fernando Arrabal. Ich entdeckte mein Talent zu komponieren. Seitdem schreibe ich Musik für Theaterstücke.

Auf die Live-Performance mit Flöte zu selbst eingespieltem Klavier folgte die Beschäftigung mit Computerprogrammen, Midi, Sampler, Mischpult und allem, was man zum Produzieren von Musik im eigenen kleinen Tonstudio braucht. Meine Kompositionen werden aber immer wieder auch live auf der Theaterbühne gespielt.

Der Regisseur von damals ist übrigens seit 1994 mein Ehemann, und Theater ist nach wie vor unsere gemeinsame Leidenschaft.

Fledermaus, aus "Jahr ohne Sommer", 2018 Kopermolen Vaals

Die Rose, aus "Jahr ohne Sommer", 2018, Klavier: Mathias Wien

Hexenlied, 2018 Couvenmuseum Aachen, Gitarre: Manfred Sieben

Das Vöglein, aus "Das Geheimnis der Gräfin Mobesin", 2018, Gitarre: Manfred Sieben

Intro zu "Keely" 2015, Gitarre: Roger Lunatschek

Aouda, aus „In 80 Tagen um die Welt“ 2008, Tabla: Arup Sen Gupta

Streit, aus „Ben Hur“ 2003, Gesang: Thorsten Schumann und Bernd Miozga